Kürbisrisotto mit Walnuss

Kürbisrisotto mit Walnuss

Zubereitung: ca. 40 Minuten
Für 2 Personen

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 400 g Hokkaido-Kürbis
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 1 El Butter
  • 5 El Öl
  • 150 g Risottoreis
  • 100 ml Weißwein
  • 5 Stiele Petersilie
  • 2 El Walnusskerne
  • Salz
  • Pfeffer
  • 50 g Parmesan

Zubereitung

  1. Zwiebel würfeln. Kürbis putzen, mit einem Löffel entkernen und das ungeschälte Fruchtfleisch 1,5 cm groß würfeln. Brühe in einem Topf erhitzen und warm halten.
  2. Butter und 1 El Öl in einem weiten Topf erhitzen. Zwiebel darin glasig dünsten. Kürbis und Reis zugeben und 2 Min. mitdünsten. Mit Weißwein ablöschen und vollständig einkochen lassen. So viel Brühe zugießen, dass der Reis bedeckt ist. Offen bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren 25 Min. garen. Dabei immer wieder etwas heiße Brühe zugießen, sobald sie vom Reis fast eingesogen ist.
  3. Petersilie abzupfen und hacken. Walnüsse hacken und mit der Petersilie und 4 El Öl mischen.
  4. Risotto mit Salz und Pfeffer würzen und den Käse unterrühren. Mit dem Walnuss-Petersilien-Öl servieren.
Quelle: essen & trinken
Klassische Kürbissuppe

Klassische Kürbissuppe

Zubereitung: ca. 30 Minuten
Kochen: ca. 25 Minuten
Für 6 Personen

Zutaten

  • 1 Zwiebel, gehackt 1 TL Curry
  • Butter zum Dämpfen
  • 400 g Kürbis, z.B. Knirps, Butternuss oder Moschus gerüstet, in Stücke geschnitten
  • 1 kleines Rüebli oder 1 Stück Knollensellerie, gerüstet, in Stücke geschnitten
  • 1 kleine Kartoffel, gerüstet, in Stücke geschnitten
  • 8 dl Gemüsebouillon
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 180 g Crème frâiche

Kürbiskernöl und Kürbiskerne zum Garnieren

Zubereitung

Zwiebel und Curry in Butter andämpfen. Kürbis, Rüebli und Kartoffel dazugeben, mitdämpfen. Bouillon beifügen, aufkochen, würzen. Zugedeckt 20-25 Minuten köcheln.
Suppe pürieren, abschmecken. In vorgewärmten Suppentellern anrichten. Crème frâiche daraufgeben, garnieren.

Die Suppe kann portionenweise tiefgekühlt werden bis zur nächsten Saison oder in saubere Flaschen heiss abgefüllt werden und im Kühlschrank bis zu 2 Wochen aufbewahrt werden.

Für eine dickere Suppe werden stärkehaltigere Kürbisse wie Potimarron (Knirps) oder Butternut verwendet. Suppe aus grösseren, wässrigeren Kürbissen wie dem Gelben Speisekürbis oder Muskatkürbis (Moschus) können mit einer Kartoffel angereichert werden.

Der Knirps (Potimarron) kann mit der Schale verwendet werden. Es werden nur unschöne Stellen entfernt.

Bildquelle: Christa Nöhren / pixelio.de